Direkt zum Inhalt springen
Spielberichte der 1. Männermannschaft
Mehr Informationen

2. Spieltag: FSV "blau-weiß" Milkel - SV Bautzen II 2:0

Herzlichen Dank an unsere E-Jugend, die uns auf dem Weg zum Anstoß begleitete!

 

 

Zum Heimauftakt der Blau-Weißen hätte man sich sicher auch einen leichteren Kontrahenten wünschen können, doch der Spielplan bescherte uns mit der Reserve des SV Bautzen den denkbar schwersten Gegner der Liga. Die Turmstädter gewannen die Kreisklasse St. 1 zuletzt zwei Jahre hintereinander. Seit dem 22. Oktober 2017 waren die Gäste 16 Ligaspiele lang ungeschlagen und können auf eine beeindruckende Tordifferenz von 59:17 verweisen.

Milkel war also gewarnt. Personell musste man nach dem Feldverweis von P. Mehnert und der Verletzung von M. Kühn am ersten Spieltag die Anfangsformation verändern.

Begrüßung der Mannschaften

Wiederum galt das Hauptaugenmerk einer stabilen Defensive und der Minimierung von Fehlern im Aufbauspiel. Die erste Hälfte war ausgeglichen mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Im Mittelfeld gab es viele Zweikämpfe, die in der Zusammenschau meist von den Hausherren gewonnen wurden. SV Bautzen II war nach Kontern immer wieder gefährlich. Mit Glück und Geschick konnte Milkel die Chancen der Gäste jedoch abwehren. Die Gastgeber hatten die beste Tormöglichkeit als Kapitän P. Angermann an der gegnerischen Grundlinie an den Ball kam, einen Verteidiger narrte, aber aus spitzen Winkel am Bautzner Schlussmann scheiterte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Neuzugang J. Paulusch nach einem Eckball die Chance zur Führung. Sein Kopfball landete aber in den Armen des Torwarts.

Mannschaftsleiter A. Biesold (l.) und Trainer F. Kunze (r.) beobachten gespannt das Spiel.

Nach dem Seitenwechsel behielten die Blau-Weißen zunehmend die Oberhand ohne jedoch zu dominieren. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff erarbeite sich J. Paulusch auf der rechten Seite das Leder, drang in den Strafraum ein und überwand den Keeper der Gäste zum umjubelten 1:0. Zwar entschied Milkel die wichtigen Zweikämpfe immer wieder für sich, bot dem Gegner aber auch oft viel zu viel Raum im Mittelfeld. Diesen Makel konnte der SV Bautzen aber nicht nutzen. Zu oft wähnte man sich durch die Entscheidungen des gut agierenden Schiedsrichters R. Dorka benachteiligt. Zudem blieben Angriffsversuche auf das blau-weiße Tor ungefährlich. So verrannen die Minuten in den zweiten 45 Minuten ohne große Highlights. Erst in der 82. Minute verwandelte R. Schmidt kurz nach seiner Einwechslung einen Penther-Freistoß per Kopf. Damit war das Endergebnis erreicht.

Unter dem Strich war es das erwartet schwere Spiel. Unsere Mannen hielten gut dagegen und wusste die eignen Stärken zu nutzen. Trotzdem bleibt die Erkenntnis, dass es noch reichlich im taktischen und läuferischen Bereich zu tun gibt.

Neben den Spielern, die nicht zum Einsatz kamen, gilt unser Dank besonders unserer E-Jugend. Sie begleiteten unsere Elf heute auf dem Weg zum Anstoß und motivierten das Team damit noch einmal besonders.

Zum nächsten Spiel geht es am Sonntag (26.8.18, 13 Uhr) zur zweiten Mannschaft nach Wilthen. Anstoß ist 13 Uhr.

M. Schneider – M. Semmer, M. Richter, G. Kochta, F. Kloß – T. Gerber, P. Angermann, P. Huml, F. Knothe – D. Penther, R. Schuster. Eingewechselt wurden: J. Paulusch, E. Semmer, R. Schmidt.

http://www.fussball.de/spiel/fsv-blau-weiss-milkel-sv-bautzen-2/-/spiel/0245E274NC000000VS54898DVSP965K1#!/

eingetragen am: 20.08.2018